Wirtschaftskriminalität in den USA

Wirtschaftskriminalitaet in den USA

Immer höhere Gewinne, Wirtschaftswachstum, Macht und Profit sind Anlass für eine steigende Wirtschaftskriminalität in den USA. Dabei schrecken Unternehmen aus allen Branchen vor nichts zurück. An der Tagesordnung sind Korruption, Datenklau, Bilanzfälschung, Observation, Mitarbeiterüberwachung, Diebstahl, Mord und Totschlag. Mit Fortschreiten der Rezession hat sich die Moral fast gänzlich verabschiedet, doch den Beschuldigten kann nur in seltenen Fällen Wirtschaftsspionage nachgewiesen werden.

Die USA-Krise hat viele Gesichter

Der Irrsinn wird an jeder Straßenecke sichtbar. Leerstehende Immobilien, schlechte Infrastrukturen, geschlossene Firmen, Arbeitslosigkeit, Depression, Krankschreibung, Armut, Obdachlosigkeit und klamme Stadtverwaltungen. Ein paar Schritte weiter werben bekannte Firmen für Luxus und noble Karossen fahren vor Edelrestaurants vor. Währenddessen warten andere vor Wohltätigkeitsorganisationen auf eine Mahlzeit. Diese USA Politik ist weit entfernt von Solidarität und belohnt nur wenige.

Erfolgreiche Scheinfirmen, dick im Geschäft

Wie überall in der Welt klafft kaum bemerkbar die Gesellschaft auseinander. Selbst seriös wirkende Unternehmen haben oft ein Geflecht von Scheinfirmen, fingieren Rechnungen, betrügen ihre Mitarbeiter, fördern Schwarzarbeit und hinterziehen dem Staat Milliardenbeträge. Oft sind Mitarbeiter der staatlichen Behörden oder angesehene Wirtschaftsdetektei darin verwickelt. Sie decken die Machenschaften und kassieren nebenbei Schwarzgeld. Unter diesen Umständen haben legal wirtschaftende Unternehmen in den USA langfristig kaum eine Chance. Selbst Wirtschaftsexperten sind verunsichert und verlangen härtere Gesetze, mehr Sicherheit und genügend Wirtschaftsdetektive zur professionellen Überwachung und Aufdeckung von Missständen.

Die Zukunft der Unternehmen sichern

Wer Innovation und Forschung betreibt, zahlt oftmals drauf. Denn das Internetzeitalter macht es leicht, andere Unternehmen auszuspionieren. Das haben besipielsweise auch die Enthüllungen von Edward Snowden mehr als nur bestätigt. Doch bisher wurden kaum Konsequenzen aus Späh- und Abhöraktivitäten gezogen. Die Wirtschaftskriminalität in den USA geht unentwegt weiter und der US- Präsident und seine Regierung mischen immer fleißig mit.

Da stellt sich nur die Frage: Wo bleibt die soziale Gerechtigkeit, welche Rolle spielen einzelne Unternehmen im Inland und wann gibt es konkrete Reformen?


Passende Links im Web