Nach Amerika auswandern

Nach Amerika auswandern

Nach Amerika auswandern, diesen Traum verfolgen Menschen aus den verschiedensten Ländern bereits seit Jahrhunderten. Auch die Gründer der heutigen USA sind ausgewandert, unter anderem vom heutigen Großbritannien aus. In der Folge kam es immer wieder zu riesigen Einwanderungswellen, wie um Beispiel im 19ten Jahrhundert. Im 19ten Jahrhundert kam es in Irland zu einer großen Hungersnot. Diese Hungersnot führte dazu, dass Millionen von Iren in die USA einwanderten. Auch andere schreckliche geschichtliche Ereignisse führten zu Masseneinwanderungen in die USA. Eine der wichtigsten "Einwanderungswellen" war die Sklaverei. Der Aufstieg der NSDAP in Deutschland führte ebenfalls zu großen Wanderungsbewegungen, unter anderem bei der jüdischen Bevölkerung.

Auch heutzutage wollen zum Beispiel viele Deutsche nach Amerika auswandern. Die Gründe sind allerdings weit weniger dramatisch. Von einer Einwanderung in die USA erhofft man sich vor allem eine wirtschaftlich bessere Perspektive. Für andere könnten Gründe wie weniger Bürokratie, oder noch simplere Dinge wie schönes Wetter der Hauptgrund sein. Es gibt in Kalifornien zum Beispiel Gegenden, in denen an 365 Tagen im Jahr die Sonne scheint.

Wer nach Amerika auswandern möchte, hätte sich (zumindest rein wirtschaftlich gesehen) keinen schlechteren Zeitpunkt aussuchen können. Die Arbeitslosenzahlen sind bereits rapide nach oben gegangen, man hofft dass bald die Talsohle erreicht ist. Viele Amerikaner verloren im Zuge der Finanzkrise ihr Haus und müssen jetzt in Notunterkünften wie Campingplätzen leben. Wer also nach Amerika auswandert möchte, um einen besseren Job zu finden, ist sehr wahrscheinlich in Europa besser aufgehoben. In Europa scheint die Finanzkrise weit weniger Spuren zu hinterlassen wie in den USA. Es gibt sogar einige Analysten, welche die Finanzkrise historisch als das Ende der Weltmacht USA werten.

Wer in die USA auswandern möchte, um zu arbeiten, braucht ohnehin eine sogenannte Green Card. Eine Ausnahme wäre wenn eine in den USA ansässige Firma den Arbeiter unbedingt braucht. Dann könnte die US-Amerikanische Firma zumindest eine temporäre Arbeitsgenehmigung beantragen. Eine Green Card kann man zum Beispiel über die Teilnahme an einer Verlosung bekommen. Natürlich stehen die Chancen, wie bei allen Lotterien, eher schlecht. Trotzdem kann man seine Chancen zumindest verbessern, in dem man regelmäßig an den Verlosungen teilnimmt. Wer genügend finanzielle Mittel hat und nicht arbeiten muss, kann in aller Regel problemlos in die USA ziehen.